Der finale Außenputz!

Heute ist mal wieder ein Samstag und die "Putzer" kümmern sich um unseren entgültigen Farbputz. Fein!

Fleckig sieht es aus. Liegt wohl daran, dass es frisch aufgetragen und noch nicht trocken ist. 

Wir haben unseren Bauleiter aber vorsichtshalber darüber informiert. Dabei fiel der Begriff:"Calciumcarbonat Ausblühungen"

Kennen wir, haben wir schon gehört. Sind auch darüber informiert worden, dass es bei unserem mineralischen Außenputz passieren kann. Ist aber wohl anscheinend bei keinem so gekommen??? habe davon noch nie in nem Bautagebuch etwas gelesen und auch sonst ist mir noch nicht zu Ohren gekommen, dass es jemals dramatische Ausblühungen gab. Sollten wir jetzt etwa die ersten sein??? :o))

Großzügiger Weise ^^ ist es uns aber freigestellt, ob wir den Egalisationsanstrich noch machen oder mit den Ausblühungen leben möchten. Man lässt uns auch das Gerüst extra noch länger stehen. Wow - Danke!!! Aber, wir wollen keine Ausblühungen!!! Wir hoffen jetzt, dass sich da noch etwas tut, bis der Putz komplett trocken ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Besucher (Dienstag, 22 November 2011 06:36)

    hmmm, warum lasst ihr bei diesen Temperaturen einen Putz aufziehen?
    Unter 5C würde ich dass nicht machen lassen.

  • #2

    vom-haustraum-zum-traumhaus (Dienstag, 22 November 2011 10:20)

    Gute Frage! Wir sind auf dem Gebiet amateurhafte Laien. Man hat uns aber versichert, dass momentan die optimalen Wetterbedingungen für den Außenputz sind! ^^ Nichts genaues weiß man nicht!

  • #3

    Bernd NRW (Dienstag, 22 November 2011 15:21)

    Lasst euch nicht verrückt machen, zur zeit gibt es kein besseres Wetter für den Außenputz! Die Sonnen scheint, 12 °C und es ist trocken. Der Besucher hat keine Ahnung. Viel Glück noch!!!

  • #4

    Besucher (Dienstag, 22 November 2011 18:50)

    wenn du bei Nacht 12 C hast und da ist der Putz noch nicht trocken dannn ok...

  • #5

    flair124 (Dienstag, 22 November 2011 21:09)

    Zu den Ausblühungen.
    Wir haben einen gelben Außenputz genommen, bei dem wir dann auch nach Wochen die Ausblühungen hatten. Die gehen aber wieder weg nach 1-2 Jahren bzw. man sieht die dann nicht mehr so.
    Unser Putz wurde übrigens im Februar 2011 aufgetragen und da waren es tagsüber auch nur um die 10 Grad.

  • #6

    Besucher (Mittwoch, 23 November 2011 16:59)

    das was man von den Ausblühungen sieht ist einfach Salz und hat mit Temperaturschäden nichts zu tun. Die werden anders aussehen (hab ja auch nicht gesagt,dass die Ausblühungen von der Temperatur kommen, ich sagte nur, dass ich nicht bei diesen Temperaturen verputzen und schon gar nicht streichen würde).

  • #7

    vom-haustraum-zum-traumhaus (Mittwoch, 23 November 2011 21:04)

    Die Front - und Terrassenseite sieht echt schick aus. Aber die Seiten eher unschön. Vor allem im Bereich der Zwischendecke wird bestimmt zu 99,9% ein heller Streifen bleiben. Beim Rest haben wir die Hoffnung, dass es sich noch zum guten wendet und reden uns ein, dass noch nicht alles richtig trocken ist. Am Samstag werden wir vormittags nochmal bei hellem Sonnenschein alles genau begutachten. Allerdings haben wir heute ne riesen Schweinerei an der Frontwand entdeckt. Wehe, dass ist nicht nur Wasser!

Besucherzaehler